Mikrokopter - Hexa

 

Ausstattung:

Motoren:                 SD4010 (Tiger) / 580KV mit Tiger-Props 14x4,8

Regler:                    Bl-Ctrl. V3.0

Empfänger:             Futaba S-Bus  zusammen mit einer Futaba T14SG

Kamera-Gestell:     Brushless-Gimbal: Eigenbau und sehr leicht

 

Die Flight-Ctrl. verfügt über einen automatischen Nick- und Rollausgleich für Kameragestelle für ruhige und ausgeglichene Videos.

Außerdem sind eine Navi-Ctrl V2.0 sowie eine MK-GPS V2.1 verbaut. Damit ist es möglich, den Kopter per GPS-Hold praktisch an den Himmel zu "nageln". Dies ermöglicht ein wesentlich besseres Fotografieren und Filmen.

Außerdem ermöglicht die MK-Elektronik ein Zurückholen des Kopters per CareFree. Ist diese Funktion aktiviert, so kann der Kopter bei einer beliebigen Positionierung per Nick-Ziehen sicher zurück geholt werden. Er kann dabei sogar Gieren...

Eine weitere sichere Möglichkeit der "Rückholung" ist das "Comming-Home". Wird diese Funktion eingeschaltet, kehrt der Kopter genau auf den Punkt des ersten GPS-Empfangs zurück und verharrt in der zuvor einprogrammierten Höhe.

Die gesamte Einheit Lipohalter / Kamerahalterung habe ich mittels Gel-Würfeln gedämpft. Das reduziert so sehr wirksam Vibrationen, welche beim Aufnehmen von Videos ein Wackeln durch Vibrationen wirksam verhindert. Außerdem verfügt die Sony HDR-PJ740 über eine "Wackellinse". Es ist Chip und Optik beweglich eingebaut. Diese Einheit wird über Sensoren jeweils immer konstant gehalten. Ein Verwackeln von Videos ist so fast unmöglich. Diese Automatik übertrifft die sonst allgemein übliche Bildstabilisierung um ein Vielfaches. Des weiteren regelt auch das BL-Gimbal die Roll und Nickausschläge beim Steuern des Kopters selbstständig aus.

Der Kopter ist in dieser Ausstattung auch in der Lage, selbstständig Wegpunkte anzusteuern und dort z.B. Fotos aufzunehmen. Es kann für diese "Waypoint"-Flüge auch eine genau definierte Kamerastellung bzw. -Neigung auf einen POI (point of interest) beim Fotografieren oder Filmen einprogrammiert werden. 

Über das "Kopter-Tool" lassen sich über USB am PC diverse Funktionen und Parameter einstellen.

Die Steuerung der Videokamera erfolgt über das MK-LANC-ctrl. Damit ist das Auslösen von Video und Foto, sowie das Zoomen möglich.

Das weiße Teil rechts unter dem ersten Arm ist ein RC-Ortungspiepser. Dieser kann über die RC-Verbindung ausgelöst werden. Bei RC-Verlust löst er selbsttätig aus und gibt durch einen ordentlichen Schallpegel laut...

Hinten oben auf der Haube ist ein Trackimo befestigt. Damit ist die weltweite Suche dann über GPS möglich...

Dieses Fluggerät begeistert einfach durch seine hohe Qualität "made in Germany"...